Bastogne Nuts 2010

bastogne nuts

Durch die TV-Serie „Band of Brothers „, wurden ich und zwei Kollegen, auf den belgischen Ort Bastogne aufmerksam gemacht, der im zweiten Weltkrieg als zentraler Teil der „Ardennen-Offensive“, durch die Deutschen belagert wurde. Jedes Jahr, so um den 10. Dezember rum, wird nun die Befreiung von den Deutschen durch die Amerikaner gefeiert. Dies in einem vergleichbaren Ausmass, wie hier in der Schweiz etwa die Fasnacht gefeiert wird. 2010 waren wir für ein Wochenende mit dabei, als der 65. Jahrestag der Befreiung gefeiert werden konnte.

Unsere Unterkunft

Unser Quartier bezogen wir auf dem Campingplatz von Bastogne in einem gemieteten stationären Wohnmobil.

Die Stadt Bastogne

Als Erstes wurde die Stadt Bastogne erkundet.

Bastogne War Museum

Wer mal in Bastogne ist, sollte unbedingt auch dieses Museum besuchen.

Das Mardasson Denkmal

Das Mardasson Denkmal ist ein Denkmal auf dem Mardasson-Hügel. Es wurde 1950 errichtet, liegt drei Kilometer nordöstlich vom Zentrum der wallonischen Ortschaft Bastogne und erinnert an die 76.890 amerikanischen Soldaten, die bei der Ardennenoffensive verwundet, getötet oder vermisst wurden.

34th Bastogne Historic Walk

Ein Marsch zu Ehren der Kriegsveteranen bei dem wir auch mitmarschierten.

Ehrenparade

Im Anschluss an den Marsch fand noch eine Ehrenparade, welche durch Bastogne führt, statt.

Historische Ausstellung

Eine historische Ausstellung auf dem Gelände der Kaserne Bastogne bei welcher es viel zu sehen und auch zu kaufen gab.

Fahrzeug Parade

Am Sonntag Nachmittag, kurz vor unserer Rückreise, fand noch eine Fahrzeug-Parade durch Bastogne statt.

Fahrzeuge

Diverse Fahrzeuge, welchen wir an diesem Wochenende in Bastogne begegneten.

Kurioses

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.