Archiv der Kategorie: Plex

Einbindung XboxOne-MediaRemote

Die XboxOne-MediaRemote einzubinden ist kein grosser Akt. Auf mehrfachen Wunsch hin habe ich die Anleitung aus dem kodi Forum übersetzt und ein bisschen vereinfacht.

» Voraussetzungen
  • Intel NUC / PlexOpenElec Setup wie in meinem Beitrag beschrieben
  • PlexOpenElec wurde installiert und SSH ist aktiviert
  • IP des NUCs bekannt
  • WinSCP installiert
  • Files.zip heruntergeladen und entpackt
» Verbindung herstellen

WinSCP starten und eine SCP-Verbindung mit dem NUC herstellen

» autostart.sh ergänzen

Ergänze die Datei „autostart.sh“ im Ordner

/storage/.config/

um folgende Zeilen:

 killall lircd
 ir-keytable -p lirc
 lircd --device=/dev/lirc0 /storage/.config/lircd.conf

 

» lircd.conf kopieren

Kopiere die Datei „lircd.conf“ aus dem ZIP-File in den Ordner

/storage/.config/
» Lircmap.xml kopieren

Kopiere die Datei „Lircmap.xml“ aus dem ZIP-File in den Ordner

/storage/.plexht/userdata
» remote.xml kopieren

Kopiere die Datei „remote.xml“ aus dem ZIP-File in den Ordner

/storage/.plexht/userdata/keymaps
» NUC neustarten
» Fertig

Plex als Dienst

Leider ist es ja nicht möglich, Plex unter Windows mit Bordmitteln als Dienst einzurichten. Plex wird immer erst nach der Anmeldung des Users gestartet, was bei einem Server nicht wirklich gewollt sein kann. Zum Glück kann man das jetzt umgehen, indem man Plex mittels Wrapper als Dienst einrichtet. Dies ist unter allen aktuellen Windows Versionen möglich:

  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Home Server 2011
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows Server Essentials
  • Windows XP
  • Windows 7
  • Windows 8
  • Windows 8.1

Download Wrapper

Nach erfolgreicher Installation findet sich ein neues Benachrichtigungs-Icon in der Taskleiste mit welchem man den Dienst starten/stoppen und sich das Log ansehen kann.

Update

Aus dem Wrapper wurde der PmsService

Der perfekte Plex-Client

Nach langer Suche bin ich, dank dem unten verlinkten Artikel, endlich auf die perfekte Plex-Client Combo gestossen: Einem Intel NUC DN2820FYKH0 mit 4GB RAM in Verbindung mit der neuen, schön handlichen XboxOne Media Remote.

Hardware

  • INTEL NUC Barebone DN2820FYKH BLACK/SILVER
  • Kingston SO-DDR3L 4GB, 1600MHz, CL11, 1.35V [KVR16LS11/4]
  • Microsoft XboxOne Media Remote
  • Transcend 32GB USB3-Stick
  • Adata SP900 256GB SSD

Software

Als OS kommt wie im schon erwähnten Artikel, ein speziell angepasstes OpenElec mit integriertem Plex Home Theater zum Einsatz, welches direkt ab USB-Stick startet. Die Installation ist kinderleicht und dauert nur wenige Minuten.

Fernbedienung

Die XboxOne Media Remote ist wirklich gelungen. Sie liegt super in der Hand und hat erst noch beleuchtete Tasten welche jeweils durch Bewegung aktiviert werden. Leider funktioniert sie aber nicht Out-of-the-Box. Dank eines How-To’s ist jedoch auch dies schnell erledigt.

Hinweis

Da das verlinkte How-To auf die XBMC-OpenElec Version ausgelegt ist, muss jeweils der Pfad

/storage/.xbmc

durch

/storage/.plexht

ersetzt werden.

Links

Updates

  • 11.10.14     USB3-Stick durch SSD ersetzt
  • 29.12.14     Deutsche Anleitung Einbindung XboxOne-MediaRemote verlinkt